In nahezu jedem Haushalt ist sie vorhanden und erleichtert den Alltag. Die Waschmaschine. Sie verfügt über mehrere Waschprogramme, die hauptsächlich von den Textilien selbst beeinflusst, zum Einsatz kommen.

Grundsätzlich lässt sich mit einer 40 Grad Wäsche so gut wie nie etwas falsch machen.
Es ist ratsam, in der Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine die Waschprogramme, die Ihre Waschmaschine bietet, zu erlesen.

Gängige Waschprogramme

Bei jedem Waschprogramm findet eine Einteilung in bestimmte Abläufe oder Phasen statt. Das waschen, das Spülen und das Schleudern. Je nach Programm gibt es Unterschiede bezüglich der Menge an Wasser oder der Temperatur. Weiterhin ist dies abhängig vom Typ der Waschmaschine.

Das Vorwaschprogramm

Fast jede Waschmaschine hat ein sogenanntes Vorwaschprogramm. Ist die Wäsche recht stark beschmutzt oder werden größere Mengen an Textilien gewaschen, empfiehlt sich dieses Programm. Es weicht die Stoffe ein und löst vor der Hauptwäsche Schmutz, der in Wasser löslich ist, ab.

Das Kochwäsche und Buntwäsche Programm

Koch- oder Buntwaschprogramme können allein oder mit Vorwaschprogramm angewendet werden. Insbesondere für Baumwolle, die strapazierfähig ist oder Gewebe aus Leinen kommt dieses Waschprogramm zum Einsatz.

Waschprogramme helfen dabei, Keime abzutöten und die Textilien somit zu desinfizieren. Tischdecken, Geschirrtücher, Bettwäsche oder Unterwäsche lassen sich im Koch-und Buntwaschprogramm gut säubern.
Die einzelnen Textilien haben Waschhinweise und lassen sich zwischen 30 und 95 Grad waschen.

Das Kurzwaschprogramm

Das Kurzwaschprogramm eignet sich für gering verschmutzte Stoffe. Die Temperatur kann bis zu 60 Grad betragen.
Bei Buntwäsche sollten Sie etwas vorsichtig sein und diese nicht bei 95 Grad waschen. Die Farbe könnte andere Textilien einfärben oder die Stoffe können einlaufen.
Grundsätzlich sollte Buntes und Weißes getrennt gewaschen werden, um Einfärbungen zu vermeiden.

Pflegeleichte Wäsche

Das Waschprogramm Pflegeleicht eignet sich für Textilien aus Polyester, Polyamid oder Mischgewebe. Die maximale Waschtemperatur liegt hier bei 60 Grad.

Feinwäsche

Ein Waschprogramm für Feinwäsche reinigt sensiblere Wäschestücke schonend. Textilien aus Spitze oder zarte Kleider lassen sich in diesem Waschprogramm gut reinigen.

Das Wollwaschprogramm

Kleidung mit Wollsiegel verdeutlichen die Waschbarkeit in Maschinen. Das Wollwaschprogramm benötigt viel Wasser. Einige Maschinen bieten daher die Option des Spülstoppes an, um die Wollfasern zu schonen.

Waschprogramm für Seide

Im Waschprogramm für Seide können Seidenstoffe, Leinenstoffe oder Stoffe aus Wolle und Viskose gesäubert werden. Alle Textilien, die als Handwäsche deklariert sind, eignen sich hervorragend für dieses Programm. In diesem Programm findet kein Schleudern statt, um die sensiblen Stoffe nicht zu beschädigen.

Waschprogramm für Baumwolle oder Ökotextilien

Dieser Modus benötigt wenig Energie. Farbechte Stoffe wie Hemden, Blusen oder Bunt-und Kochwäsche mit geringem Verschmutzungsgrad können hier gereinigt werden bei Temperaturen bis zu 60 Grad.

Das Mix-Waschprogramm

Mix- Waschprogramme sind für die schnelle Wäsche geeignet. In diesen Waschprogrammen können verschiedene Stoffe und Fasern zusammen gesäubert werden. Insbesondere sind dies Polyamidfasern, Acrylfasern oder Polyesterfasern. Üblicherweise beträgt die Temperatur bis zu 40 Grad.

Babybekleidung oder Allergiker-Waschprogramm

Einige Waschmaschinen haben besondere Waschprogramme für Babykleidung oder für Allergiker. Rückstände von Waschmitteln werden in diesen Wascprogrammen komplett aus den Fasern entfernt. Unterwäsche, Handtücher, Babylätzchen, Strampler oder Bettwäsche eignen sich für diesen Waschmodus.

Tierhaar-Waschprogramm

Manche Maschinen haben dieses spezielle Waschprogramm. Es dient der Entfernung von Tierhaaren.

Nachtwaschprogramm

Das Nachtwaschprogramm eignet sich für Menschen, die tagsüber nicht zu Hause sind oder in einer hellhörigen Wohnung leben. Das Programm verläuft geräuscharm mit sehr reduzierter Vibration bei 40 bis 60 Grad.

Sportwäsche-Programm

Dieser Waschmodus ist auf Sportkleidung abgestimmt. Die Fasern der Sportkleidung wie Fleece, Coolmax oder Goretex werden gut gerreinigt bei 40 bis 60 Grad Waschtemperatur.

Waschprogramm für dunkle Wäsche

Dieser Waschmodus sorgt für schonende Reinigung dunkler Wäsche. Die dunkle Farbe soll sich möglichst nicht herauswaschen.

Fazit

Es gibt verschiedene Waschprogramme, die für unterschiedliche Kleidungsstücke oder Textilfasern geeignet sind. Für fast jede Anforderung existiert mittlerweile ein Waschprogramm, allerdings nicht bei jeder Waschmaschine. Daher empfiehlt es sich vor der Anschaffung eines Gerätes die eigenen Bedürfnisse und Waschanforderungen mit den Waschprogrammen der verschiedenen Waschmaschinen zu vergleichen.

Bewertung: 5 / 5. Bewertungen: 1

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Wir berichten auf diesem Blog über verschiedene Themen wie Waschmaschinen und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gerne!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here